Für Oberstufenschüler, die in den für die Abiturprüfung relevanten Fächern Schwierigkeiten haben, dem Unterrichtsstoff zu folgen und das für die Abschlussprüfung erforderliche Mindestniveau zu erreichen, bieten einige Lehrer des Beruflichen Gymnasiums in regelmäßigen Abständen Zusatz- oder Förderstunden sowie Austauschrunden („Stammtische“) an. Dies geschieht insbesondere in der unmittelbaren Zeit vor den schriftlichen Abiturprüfungen und vor allem in den Profilfächern.

Bei Bedarf kann auch während der Eingangsklasse gegen eine angemessene Gebühr ein Förderkurs in einem gewünschten Kernfach eingerichtet werden.

Sehr zu empfehlen ist das frühzeitige Bilden von Lerngruppen, um den Unterrichtsstoff über verschiedene Lernkanäle zu festigen.

Weitere Informationen

link bildungswege

link foerderung

link beruf

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf eines der Bilder.

Jan Schmidt-DaeneckeJan Schmidt-DaeneckeAbteilungsleiter Berufliches GymnasiumDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!vCard